Leipziger Buch Messe 2014

Pünktlich zur antiquarischen Buchmesee 2014 meldet sich auch Buch Liebhaber euer Blog für antiquarische Bücher wieder zu Wort und informiert alle Buchliebhaber rund um die Leipzigiger Buchmesse.

Die “Leipziger Buchmesse 2014″ findet vom 13-16 März statt und steht unter dem Motto:”Lesefest Leipzig liest”. Auch in diesem Jahr bieten wieder mehr als 2000 Verlaga aus weit über 100 verschiedenen Ländern Bücher, Literatur und alles was Buchliebhaber begeistert. Neben antiquarischen Büchern bietet die Leipziger Buchmesse auch Bücher der modernen Literatur. Buch Liebhaber empfiehlt jedem liebhaber antiquarischer Bücher einen Besuch auf der Leipziger Buchmesse 2014, ein wahrer Pflichttermin für die Branche. Man findet hier wie in jedem Jahr Bücher aus allen Kategorien der antiquarischen Literatur. Weiterlesen

Neue Sachlichkeit – Literatur Epoche der 20er Jahre

Antiquariat Blog - Neue SachlichkeitNeuen Sachlichkeit – eine Literatur Epoche / Periode in den 20er & frühen 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Bei einer Literaturströmung Neuen Sachlichkeit kann man schwer festlegen, wann diese begann und endete. Im größeren Kontext, historisch gesehen, ist der Beginn des Literatur Stils „Neue Sachlichkeit“ eng mit Gründung der Weimarer Republik sowie der Nachkriegszeit des Ersten Weltkrieges verbunden. Durch eine völlig neue Zeit, wirtschaftliche sowie soziale Veränderungen, wurden kulturelle Potentiale gefördert und es kam zu einer kulturellen Blütezeit.

Weiterlesen

Expressionismus Epoche – Literatur des Ausdrückens

Literatur Epoche Expressionismus Expressionismus wird aus den beiden lateinischen Wörtern „ex“ & „premere“ zusammengesetzt, welche zunächst „ausdrücken“ bedeuten. Wenn man daher von der Expressionismus Epoche spricht, meint man eine „Ausdruckskunst“. Es werden also in der Expressionismus Epoche innerlich gesehene Wahrheiten sowie Erlebnisse dargestellt, nicht die Lichtreize, wie sie auf das Auge fallen. Als Begriff wurde Expressionismus 1911 von Kurt Hiller geprägt, welcher damit jene Epoche von etwa 1905 bis etwa 1925 beschreibt, obwohl auch nach dem Zweiten Weltkrieg bedeutende Werke entstanden sind, welche inhaltlich zur Expressionismus Epoche zuzuordnen sind. Expressionismus Epoche ist geprägt vom antibürgerlichen & antinationalistischen Denken vieler Intellektueller in der wilhelminischen Zeit und wendet sich stark subjektiven, existentiellen und gesellschaftsrelevanten Themen zu. Beispiele dafür sind die in der Expressionismus Epoche politischen Repressionen, Großstadtproblematik während der sich noch entwickelnden Industrialisierung, gesellschaftliche Machtmechanismen im familiären Umfeld wie dem Patriarchaten sowie sexuelle Besessenheit. Weiterlesen

Naturalismus Epoche – Abbildung der Wirklichkeit

Naturalismus LiteraturNaturalismus Literatur beschreibt die Bücher Epoche Ende des 19. Jahrhunderts. Zu jener Zeit prägten große gesellschaftliche Veränderungen Europa: Industrielle Revolution, Imperialismus, Verstädterung, wobei durch letztere Armut und Elend in konzentrierter Form beobachtet werden mussten. Auf diesem Boden entstand zwischen 1880 – 1900 diese historische Naturalismus Epoche. Künstler dieser Naturalismus Epoche behaupteten, die Wirklichkeit möglichst genau darzustellen, & arbeiteten mit exakten, gleichsam naturwissenschaftlichen Methoden. Literaten jener Naturalismus Epoche sahen die soziale Ordnung daher nicht mehr als gottgegeben. Sie meinten, Menschen sein durch ihre Abstammung, ihre Biologie & Gesellschaft in welcher diese leben, bestimmt. Diese Wissenschaftlichkeit berechtigt & verpflichtet sie, auch das Hässliche sowie Verdrängte abzubilden. Anders als in der historischen Realismus Epoche verklärten und deuteten sie die Realität aber nicht. Literaten dieser Naturalismus Epoche wollten die Welt untersuchen und naturgetreu, wissenschaftlich exakt abbilden. Deshalb hatte auch das Ungeschliffene, Unterprivilegierte und “Hässliche” einen Platz in ihren Werken. Das Leben von Arbeitern, Armut, Alkoholismus, gesellschaftliche Ausgrenzung, Prostitution, Krankheit, Tod und ähnliche Themen, kamen in den Büchern jener Naturalismus Epoche vor. Weiterlesen

Realismus – Bücher Epoche – Verarbeitung der Realität

Realismus Buch Epoche - Bücher Epochen bei Buch LiebhaberRealismus Epoche – häufig auch „bürgerlicher Realismus“ bzw. „poetischer Realismus“ genannt – ist eine Periode deutscher Literaturgeschichte von 1850 – 1898. häufig auch „bürgerlicher Realismus“ bzw. „poetischer Realismus“ genannt. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die deutsche Literaturlandschaft geprägt von der Vormärzliteratur. In Folge jener Märzrevolution von 1848 wurden verschiedene literarische Bewegungen jener Zeit einem Wandel unterworfen, wodurch die Realismus Epoche entstand. Die Revolution führte zum Rücktritt des Staatskanzlers Metternich, der Ausarbeitung einer deutschen Verfassung sowie einer Lockerung von Zensur & des Spitzelwesens. Letztlich erwies sich die Revolution jedoch als „Sturm im Wasserglas“, da diese Forderungen des liberalen Bürgertums, welche die Revolution hauptsächlich trug, nur ansatzweise erfüllt wurden. Die Realismus Ideen von staatlicher Einheit & politischer Freiheit blieben unerfüllt. Weiterlesen

Frohe Weihnachten wünscht Buch – Liebhaber

Hallo verehrte Leser & Fans vom Buch Liebhaber Bücher Blog,
wir bedanken uns für Ihr reges Interesse im Jahr 2013 und wünschen Ihnen ein frohes Fest, besinnliche Feiertage im Kreis Ihrer Familie und viel Gesundheit. Wir freuen uns Sie auch weiterhin mit vielen Interessanten Beiträgen zum Thema antiquarische Bücher, Literaturepochen und alte Bücher auf dem Laufenden halten zu können.

Biedermeier Buch Epoche – Ein Rückzug in das Private

Bücher Epoche Biedermeier - LiteraturepocheBiedermeier Literatur betont & unterstreicht das Häusliche sowie das Beschauliche. Dieser Rückzug ins Private ist eine Reaktion auf die politische Entwicklung jener Zeit von 1815 – 1848. Im Jahr 1815 wurde auf dem Wiener Kongress die Neuordnung Europas geregelt. Die Zeit bis 1848 war geprägt von der Restauration, d.h. einer Wiederherstellung jener Verhältnisse, die vor der Französischen Revolution Europa geprägt hatten. Die Karlsbader Beschlüsse von 1819 setzten eine starke Einschränkung jeglicher politischer Betätigung durch und führten eine strenge Zensur für alle Veröffentlichungen während jener Biedermeier Epoche ein. Biedermeier Bücher besinnen sich deshalb auf die häusliche Idylle, die Zähmung von Leidenschaften und die Unterordnung unter das Schicksal. Der Begriff “Biedermeier Epoche” entstand erst um 1900 in einer Parodie über den fiktiven Lehrer Gotthold Biedermeier, den sein einfaches Leben glücklich macht. Nach 1900 wurde der Begriff „Biedermeier Epoche“ weniger negativ bewertet & mehr für häusliche Gemütlichkeit sowie Einfachheit verwendet. Wichtige Biedermeier Epoche Schriftsteller waren Eduard Mörike, Annette von Droste-Hülshoff + Johann Nestroy. Haben wir Ihr Interesse an jener Literatur Epoche & Biedermeier Bücher geweckt? Besuchen Sie unsere Biedermeier Bücher Auswahl im online Antiquariat. Weiterlesen

Romantik Epoche des Gefühls

Romantik Bücher Epoche - Buch LiebhaberDie literarische Romantik Epoche lässt sich in verschiedene Phasen einteilen: die Früh- (1795 bis 1804), Hoch- (1805 bis 1815) und Spätromantik (1816 bis 1830) sowie die Biedermeierzeit (bis 1848). Anders als bei der Klassik Epoche, welche durch Goethe & Schiller begründet wurde, hatte die Romantik Epoche viele Schriftsteller und wurde zu einer wahren Welle, von der auch das einfache Volk erfasst wurde. Romantik Epoche bedeutet in diesem Sinne Abwendung von der Antike und von klassischen Vorbildern. Das heißt, die mit dem Terminus „Romantiker“ bezeichneten Autoren jener Romantik Epoche erschließen sich Themen aus ihrer eigenen Kultur sowie Geschichte und wenden sich ab von klassischen Formen, was aus der nachträglichen & historischen Perspektive die Vorliebe für eine fragmentarische Schreibweise in der Romantik erklärt. Die Hinwendung zur eigenen Kultur bedeutete zugleich eine stärkere Hinwendung zur Sagen- & Mythenwelt des Mittelalters während jener Romantik Epoche. Vertreter der an der Antike orientierten Klassik Epoche fühlten sich durch Romantik Bücher zum Teil massiv angegriffen und bezeichneten das Romantische als phantastisch oder auch als krankhaft. Weiterlesen

Klassik Epoche & Bücher

Klassik Literatur & Buch Epoche Klassik ist die nächste Literaturepoche der historischen Bücher Epochen im Bücher & Antiquariatsblog. Die Klassik Epoche war eine literarische Strömung, welche größtenteils  nach der Französischen Revolution (1789) einzuordnen ist (Epoche von 1786 bis 1832). Die Französische Revolution gehört zu den folgenreichsten Ereignissen unserer neuzeitlichen europäischen Geschichte. Die Abschaffung des feudalabsolutistischen Ständestaats sowie Propagierung & Umsetzung grundlegender Werte + Ideen der Aufklärung als Ziele der Französischen Revolution – insbesondere Menschenrechte – waren mitverantwortlich für tiefgreifende macht- sowie gesellschaftspolitische Veränderungen in ganz Europa & haben das moderne Demokratieverständnis entscheidend beeinflusst. Auch die Klassik Epoche war grundlegend von den Idealen der Französischen Revolution beeinflusst worden. Weiterlesen

Sturm und Drang – Merkmale der Epoche

Bücher - Sturm und Drang - online bestellenSturm und Drang Merkmale sowie die historische Epoche Sturm und Drang allgemein ist das Thema der Woche im Antiquariat Blog Buch Liebhaber. Vorab ein paar Worte zu Literatur Epoche und dazugehöriger Sturm und Drang Merkmale. Die deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts insgesamt als Aufklärungsliteratur zu bezeichnen, ist einerseits korrekt. Andererseits aber werden damit vielfältige Strömungen, unterschiedliche ästhetische Programme sowie eine sehr reichhaltige literarische Produktion unter einem Überbegriff zusammengefasst, welcher der Vielgestaltigkeit des 18. Jahrhunderts nicht gerecht werden kann. Weiterlesen