Bücher in der Schule lesen

Bücher in der Schule lesen ist ein ewiges Streitthema zwischen Schülern und Lehrern. Debatten darüber ob überhaupt alte Bücher in der Schule gelesen werden müssen, ob die passenden Theaterstücke oder Verfilmungen nicht ausreichen bis schließlich die endlosen Diskussionen darüber was nun die Schüler für historische Bücher in der Schule lesen wollen entfachen jedes Jahr aufs Neue. Dabei kann Bücher in der Schule lesen eine tolle Erfahrung für die Schüler und Lehrer sein. Fraglich ist es nur welche Bücher in der Schule gelesen werden sollen. Die Schule ist der erste Ort wo man mit klassischer Literatur bzw. historischen Büchern in Kontakt kommt. Ob nun Werke wie Emilia Galotti, Faust, der Hauptmann von Köpenik oder auch modernere Bücher wie die neuen leiden des Jungen Werther, die Auswahl der Schulliteratur und die verschiedenen Werke die wie alle Bücher in der Schule gelesen werden können ist nahezu grenzenlos. Nur warum entfacht jedes mal aufs neue eine große Debatte darüber was man für historische Bücher in der Schule lesen soll? Da meine persönliche Schulzeit nocht nicht so lange her ist, meine ich mich daran zu erinnern, dass nur gewisse Bücher im Lehrplan vorgesehen sind, bzw. in der Schule in ausreichende Exemplare vorhanden waren. Weiterhin besteht beim Bücher in der Schule lesen immer das Problem, dass die Geschmäcker der Schüler starkt divergiert, so dass eine große Schnittmenge selten erreicht werden kann.

Bücher in der Schule lesen muss jedoch für beide Partein nicht zur Qual werden. Ich hätte mir in meiner Schulzeit gewünscht, das man ein Jahr im Vorfeld über das “Bücher in der Schule lesen ” bzw. über die Bücher welche in der Schule gelesen werden sollen abgestimmt hätten und man somit eine größere Auswahl an Werken erhalten hätte. Bücher lesen, welche dem persönlichen geschmack besser liegen ist für jeden Schüler angenehmer und macht zwangsläufig auch dem Lehrer mehr Spaß. Bücher in der Schule lesen wird wahrscheinlich immer ein Konflikt zwischen Lehrer und Schülern sein. Leider wird dem Schüler nicht die Lust am lesen historischer Bücher vermittelt wodurch viele durch schlechter Erfahrungen und Zwang durch Bücher in der Schule lesen, leider sehr spät Ihre Liebe zu Büchern und der Lust am Lesen entdecken.

Liebe zukünftige Bücherfreunde lasst euch eure Leselust nicht durchs Bücher in der Schule lesen vermiesen,
beste Grüße euer Buchliebhaber

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.